top of page
Search
  • Writer's pictureBrigitte Hartung-Gremm

Meine Katze, die Mäuse und die Entscheidung

Meine Katze Linda ist das Kind einer Wildkatze. Sie ist als Kitten zu uns gekommen, sehr wild, sehr scheu, es hat gedauert, bis sie uns vertrauen konnte. Mio (Ihr erinnert euch an den wundervollen Mio, der letzten Sommer gestorben ist?) und Linda hatten Geduld miteinander und sind liebevolle Freunde geworden. Nach Mios Tod kam Pauline in unser Leben, eine 9 Jahre alte Australian Shepherd Hündin, ein Scheidungskind, das nach viel Aufmerksam verlangt. Pauline und Linda haben eine respektvolle Frauenbeziehung, wobei Linda klar die Chefin ist.


Linda ist jetzt vier Jahre alt, immer noch wild, immer noch scheu und eine große Heilerin! Fast jeden Abend liegt sie auf meinem Körper und bringt alles wieder in den Fluss. Als Gegenleistung bin ich ihre treue Dienerin, lass sie, wann immer sie will, ins Haus und wieder raus. Jeder, der Katzen hat, weiß was ich meine…. Und es steht immer Futter für sie bereit, natürlich bekommt sie von mir nur ihr Lieblingsfressi, was anderes würde sie auch nicht fressen. Ab und zu legt sie sich in das Vogelhaus im Garten, lässt ihre Pfoten rausbaumeln und entspannt sich als Herrscherin ihrer Welt! Manchmal legt sie mir ein Mäuschen auf die Fußmatte. Bis vor kurzem dachte ich, es ist ein Geschenk an mich, und ich habe mich trotz Ekel beim Anblick der malträtierten Kreatur überschwänglich gefreut und Linda übertrieben jubelnd gelobt. Bis ich diesen Artikel von einem Katzenversteher gelesen habe, er meinte, Katzen jagen Mäuse und legen sie den Menschen hin, weil sie meinen, Menschen sind zu doof zum Mäuse fangen, und die Katzen müssen ihnen beibringen, wie es geht.

Jetzt bin ich im Dilemma, freue ich mich oder ärgere ich mich? Wissen ist nicht immer ein Glücksbringer. Aber, wenn ich eine Wahl habe, entscheide ich mich immer für das Positive. Linda und ich, wir schauen uns an, und wir verstehen, dass es eine Ebene zwischen diesen beiden Entscheidungen gibt. Genau dort begegnen wir uns, und wir sind beide zufrieden. Manchmal fühlen wir uns dort bedingungslos geliebt und über alle Massen glücklich. Funktioniert übrigens auch bei/mit Menschen.


53 views0 comments

Recent Posts

See All

Comments


bottom of page